Beste Lagenweine wurden ausgezeichnet. Elf Weine mit bestimmter Herkunft oder Lagerung ausgezeichnet, sie sollen das Land beim „Salon“ vertreten.

Von Markus Kaiser. Erstellt am 17. Juni 2021 (05:34)

Am vergangenen Montag zeichnete Wein Burgenland die besten Lagenweine des Landes aus. Schon zum dritten Mal wird dieser Preis in Ergänzung zur Landesweinprämierung vergeben. Der große Unterschied ist, dass nicht nur die Weinsorte und ihre Fruchtigkeit, sondern auch ihre Herkunft und ihre Lagerung im Zentrum stehen sollen. „Mit diesen beiden Prämierungen werden die burgenländische Vielfalt und Bandbreite perfekt abgebildet“, war Geschäftsführer Georg Schweitzer stolz.

Er freute sich über 420 Einreichungen in 11 Kategorien. 17 Verkoster waren zwei Tage lang beschäftigt, bis zu 100 Punkte zu vergeben. Die durchschnittliche Punktezahl ergab dann den Siegerwein sowie den Zweit- und Drittplatzierten. Die besten Siegerweine werden gemeinsam mit den höchstprämierten Weinen der Landesweinprämierung zur „Salon“-Weinverkostung geschickt. Dort treten sie im „härtesten Weinwettbewerb Österreichs“ gegen die Konkurrenz aus NÖ und der Steiermark an.

Im Zuge des Events wurde auch auf den 100. Geburtstag des Burgenlandes und den 60. von LK-Präsident Nikolaus Berlakovich angestoßen. „Zum Glück nicht umgekehrt“, scherzte der Jubilar.