25 Einsätze in 6 Wochen für Stadtfeuerwehr Neusiedl

Die Stadtfeuerwehr Neusiedl am See hat auch in Zeiten der Corona-Krise alle Hände voll zu tun.

Erstellt am 02. Mai 2020 | 06:21
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
nsd18pau weidenbrand2
Foto: Stadtfeuerwehr Neusiedl am See

Dass die Einsatzkräfte des Landes gerade in Krisenzeiten stark gefordert sind, dürfte keine Überraschung sein. Doch die Neusiedler Florianis hat es dann doch besonders stark erwischt.

Seit dem Inkrafttreten der strengen Corona-Maßnahmen am 14. März, bis vergangenen Montag, steht die Einsatzstatistik der Stadtfeuerwehr Neusiedl am See bei 25 Einsätzen.

Theuritzbacher Reinhard
Kommandant Reinhard Theuritzbacher
Stadtfeuerwehr Neusiedl am See

Gleich am 14. März wurden die Neusiedler Florianis zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier Lkw auf der A4 gerufen. Im Verlauf der vergangenen sechs Wochen kamen weitere intensive Einsätze dazu, wie etwa: ein Schilfdachbrand im Seepark Weiden; ein weiterer Gebäudebrand in Weiden am See; ein Wohnungsbrand in Neusiedl am See  und zahlreiche kleinere Einsätze, wie zum Beispiel eine Katzenrettung, Kleinbrände und diverse Fahrzeugbergungen.

Trotz besonderer Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der Covid-19 Maßnahmen konnten alle Einsätze erfolgreich absolviert werden. Derzeit werden zwei getrennte Einsatzbereitschaftsgruppen aufgestellt, die einander nicht begegnen. Die aufwendigen Reinigungsarbeiten nach den Einsätzen wurden durch zusätzliche Hygienemaßnahmen erweitert.

Kommandant Reinhard Theuritzbacher ist stolz auf seine Mannschaft, die gerade in Zeiten von Corona Stärke und Zusammenhalt beweist: „Die gesamte Mannschaft der Stadtfeuerwehr ist bestens motiviert und ausgebildet und leistet besonders in diesen Zeiten unentgeltlich und in ihrer Freizeit eine hervorragende Arbeit, bei der sich jeder auf den anderen verlassen kann!“