Parndorf: Wo ein Shopping-Center zum Kraftwerk wird

Erstellt am 19. Mai 2022 | 04:23
Lesezeit: 3 Min
In den PADO Shopping Galerien entsteht eine der größten Photovoltaikanlagen im Nordburgenland.
Werbung
Anzeige

Die PADO Shopping Galerien in Parndorf sind das größte Fachmarktzentrum im Osten Österreichs. Nun sollen die Dächer zu Stromproduzenten werden. Eine Kooperation mit der Energie Burgenland wurde am Mittwoch in Anwesenheit von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil offiziell besiegelt.

Sonnenstrom für Center und E-Ladesäulen

Einen bewussten Schritt für eine klimaneutrale Zukunft zu setzen und die Sonne als Energiequelle zu nutzen, ist dem Betreiber des PADO, Geschäftsführer Richard Erlinger, sehr wichtig. Auf einer Dachfläche von 7.500 Quadratmetern werden 3.830 monokristalline, wartungsfreie Paneele installiert.

Der Sonnenstrom wird für das Shoppingcenter und die neu errichteten E-Ladesäulen genutzt.

„Auf der Sonnenseite Österreichs die Sonnenkraft als ökologische Energiequelle für meine PADO Shopping Galerien in der Gemeinde Parndorf zu nutzen, ist für mich ein wichtiger Schritt in eine klimabewusste Zukunft. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit dem Land Burgenland und der Energie Burgenland die PV-Anlage auf unserer rund 30.000 Quadratmeter großen Dachfläche zu errichten“, sagt Geschäftsführer Richard Erlinger.

„Viele reden über die Energiewende, PADO Galerien setzt sie um.“  Energie Burgenland Vorstandsvorsitzender Stephan Sharma

Energie Burgenland wird die Photovoltaikanlagen errichten und betreiben. Die Leistung wird 1.570 Kilowatt-Peak betragen, somit wird sie eine der größten Aufdach-PV-Anlagen im Nordburgenland sein. Zusätzlich werden von der Energie Burgenland für das Einkaufen bei PADO Galerien 12 Ladesäulen für Elektroautos errichtet und betrieben.

In Zukunft müsse es selbstverständlich sein, Energie selbst zu produzieren, sagt Energie Burgenland Vorstandsvorsitzender Stephan Sharma. Denn man müsse raus aus der Energieabhängigkeit, die der Grund für die Preisexplosion sei.

„Viele reden über die Energiewende, PADO Galerien setzt sie um. Diese PV-Anlagen und E-Ladesäulen sind ein wichtiger Schritt in die Energieunabhängigkeit“, lobt Sharma und verlieh dem Geschäftsführer Erlinger den „Weiterdenker-Award“ der Energie-Burgenland.

Auch für Parndorfs Bürgermeister Wolfgang Kovacs (LIPA) ist die Errichtung der großen Dachanlage ein wichtiges Vorzeigeprojekt und Vorbild für andere Betriebe in der Gemeinde. „Fast alle Dächer gemeindeeigener Gebäude haben wir bereits mit Photovoltaik-Anlagen bestückt. Bevor nun große Freiflächenanlagen diskutiert werden, sollten alle Möglichkeiten auf Dächern und Parkplätzen ausgeschöpft werden.“

Weiterlesen nach der Werbung