Mann beschädigte Autos und raste davon!. Ein Verkehrssünder beschädigte am Wochenende in Neusiedl in zwei Autos schwer und begeht Fahrerflucht. Er wurde ausgeforscht.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 29. März 2017 (05:28)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Iammotos/Shutterstock.com

In der Nacht von Freitag auf Samstag krachte ein Verkehrssünder in zwei Autos in der Neusiedler Weiherlaufsiedlung.

Laut Zeugenaussage fuhr der Mann in der Nacht offenbar viel zu schnell durch die Straße, in der Tempo 50 gilt. Anrainer vermuteten eine Alkoholisierung bei dem Mann, da er eine auffällig unsichere Fahrweise an den Tag gelegt habe.

Verkehrsrowdy kurz danach ausgeforscht

Die leichtsinnige Fahrt resultierte in zwei schwer beschädigten Autos, in die der Verkehrssünder hinein krachte. Daraufhin beging er Fahrerflucht. Ein alarmierter Anrainer konnte gerade noch die Farbe des wegfahrenden Autos erkennen und verständigte die Polizei.

Neusiedler Polizeibeamte konnten den Verkehrssünder noch in der gleichen Nacht ausforschen, wie Bezirkspolizeikommandant Rainer Bierbaumer die BVZ wissen lies: „Aufgrund der Spuren am Auto konnten wir ihn rasch ausfindig machen. Er war geständig und ist angezeigt worden. Es handelt sich um ein Verkehrsdelikt mit Fahrerflucht, glücklicherweise ohne Verletzte.“