Großalarm in Andau als Übung für die Einsatzkräfte.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 09. Oktober 2017 (13:17)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos und im Fahrzeug eingeklemmten Personen hielt die Feuerwehren aus Andau, Apetlon, Illmitz, Pamhagen, Tadten und Wallern in Atem.

Glücklicherweise war es nur eine Übung. 67 Einsatzkräfte der Feuerwehren des Brandabschnittes 3, vier Sanitäter des Samariter-Bundes, vier Tanklöschfahrzeuge, zwei Rüstlöschfahrzeuge, drei Kommandofahrzeuge und zwei Rettungsfahrzeuge waren an der Übung in Andau beteiligt.

Übungen wie diese gewährleisten es, dass die Einsatzkräfte immer für den Notfall gerüstet sind.