Tote Vögel bei Haus- und Garagenbrand in Mönchhof

Erstellt am 24. Jänner 2023 | 16:45
Lesezeit: 2 Min
Am Dienstagmorgen waren sechs Feuerwehren des Bezirks im Einsatz, um einen Garagenbrand in Mönchhof zu löschen.
Werbung
Anzeige

Kurz nach halb acht Uhr morgens schallten am Montag die Sirenen mehrerer Feuerwehren des Bezirks, um die Einsatzkräfte zu einem Brand der Kategorie B2 zu leiten. In Mönchhof geriet sowohl die Garage als auch die obere Etage eines Wohnhauses in Brand, insgesamt rückten mit den Feuerwehren der Gemeinden Mönchhof, Gols, Halbturn, Frauenkirchen, Wallern und Neusiedl am See sechs Feuerwehren mit insgesamt 15 Fahrzeugen und rund 60 Einsatzkräften aus, um den Brand zu löschen.

„Der Brand dürfte von heißer Asche neben einer Mülltonne ausgegangen sein, von dort aus auf gelagertes Holz übergegriffen haben, was daraufhin den Dachstuhl in Brand gesetzt hat“, so Einsatzleiter Thomas Hafner, stellvertretender Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Mönchhof. Für spezielle Gerätschaften hatte man die Feuerwehr Frauenkirchen mit einer Drehleiter sowie die Feuerwehr Neusiedl am See mit einem Hubsteiger vor Ort.

„Um den Brand zu löschen, musste auch die Dachhaut aufgebrochen werden. Die Garage ist komplett und das Wohnhaus teilweise ausgebrannt, die starke Hitze- und Rauchentwicklung hat auch das Wohnhaus stark in Mitleidenschaft gezogen“, so Hafner weiter. Während das Löschen des Brandes nur etwas mehr als eine Stunde dauerte, war die Feuerwehr Mönchhof noch bis etwa 13 Uhr vor Ort, um Brandsicherheitswache zu halten. Verletzte Personen gab es glücklicherweise keine, für die Vögel des im Haus ansässigen Vogelzüchters kam jedoch leider jede Hilfe zu spät. Die Feuerwehr Mönchhof bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit im Rahmen dieses Einsatzes.

Werbung