Windrad-Brand konnte schnell gelöscht werden. Um 19:23 wurde die Golser Feuerwehr am Montag zu einem Windrad-Brand gerufen.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 13. April 2021 (07:04)
Barbara Komlody

Laut Bezirksfeuerwehrkommandant Ronald Szankovich, selbst Mitglied der Golser Florianis, verlief der Einsatz recht unspektakulär. „Die Feuerwehr musste keine Löschmaßnahmen setzen“, erklärte er gegenüber der BVZ.

Brennende Plastikteile der Windradverkleidung seien zwar zu Boden gefallen, der starke Regen habe den Einsatzkräften aber günstig zur Seite gestanden. Bereits um 20 Uhr 30 konnte Brand aus gegeben werden. Die Golser Feuerwehr war mit etwa 35 Einsatzkräften vor Ort.

Der Einsatz ließ Erinnerungen an einen folgenschweren Windrad-Brand im Jahr 2017 - ebenfalls in Gols - wach werden. Damals wurden zwei Techniker verletzt, den Brand hatte ein Kurzschluss verursacht.