Anlage wird nach Windrad-Brand demontiert. Instandsetzung geplant - Ursachenforschung noch nicht abgeschlossen. - Zwei Techniker bei Brand schwer verletzt.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 27. Dezember 2017 (12:22)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Windenergie Windpark Windrad Windräder Symbolbild
Bewilligung ist da, jetzt fehlen die Fördermittel für die Windparks.
 
W.E.B

Beim Brand eines Windrades in Gols (Bezirk Neusiedl am See) sind in der Vorwoche zwei Techniker schwer verletzt worden. Die vom Feuer betroffene Anlage soll demontiert und anschließend wieder instand gesetzt werden, teilte die Energie Burgenland am Mittwoch auf APA-Anfrage mit.

In den nächsten Tagen soll der obere Turmteil abgenommen werden. Sachverständige haben mittlerweile an Ort und Stelle die Schäden aufgenommen. Die Gutachten lägen aber derzeit noch nicht vor, hieß es von der Energie Burgenland.

Die vom Brand betroffene Windkraftanlage vom Typ D6 mit einer Leistung von 1.250 kW war 2003 um rund 1,5 Millionen Euro errichtet worden und befand sich im 15. Betriebsjahr. Das Feuer war am Dienstag der Vorwoche während Wartungsarbeiten in knapp 100 Metern Höhe ausgebrochen. Den beiden schwer verletzten Technikern gelang es noch, vom Turm abzusteigen.