Nächtlicher Brand in Neusiedl am See forderte Feuerwehr

Erstellt am 06. August 2022 | 16:32
Lesezeit: 2 Min
Feuerwehr
Symbolbild
Foto: shutterstock.com
Ein nächtlicher Brand in Neusiedl am See hat am Samstag die örtliche Freiwillige Feuerwehr gefordert.
Werbung

21 Helfer standen einer Aussendung zufolge ebenso wie die Polizei mit vier Beamten fast zwei Stunden im Einsatz. Flammen hatten von einer Hecke auf eine Gartenhütte übergegriffen und auch umliegende Objekte bedroht.

Nach Feuerwehrangaben zeigten erste Löschversuche von Anrainern mittels Gartenschläuchen keine Wirkung. Der Wind und die starke Rauchentwicklung erschwerten die Situation und führten zu gefährlichem Funkenflug. Die Einsatzkräfte gingen unter schwerem Atemschutz vor. Sie mussten nicht nur die Flammen bekämpfen, sondern auch Gasflaschen kühlen, die vor bzw. in der Gartenhütte vorgefunden worden waren.

Ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Wohngebäude wurde verhindert. Verletzte waren laut FF Neusiedl am See nicht zu beklagen. Die Brandursache stand vorerst nicht fest.

Werbung