Acht Millionen Euro für Seebad Podersdorf. 2020 wird der Startschuss für das Erlebnisbad Podersdorf am See fallen. Fünf Erlebniswelten sollen für Unterhaltung sorgen.

Von Bettina Deutsch. Erstellt am 10. April 2019 (06:03)
zVg Podersdorf am See

Am Wochenende wurde mit dem „Hop on – Hop off“- Musikfestival der Auftakt der diesjährigen Saison in der Tourismusgemeinde gefeiert, das erste Event des Jahres soll zugleich auch ein Jahr der Veränderungen einläuten. Unter dem Motto „Frischer Wind“ präsentiert sich die Gemeinde künftig nicht nur modern, frisch und bunt, im Hintergrund des Geschehens wird bereits eifrig an der Neugestaltung des Strandbades gefeilt.

„Der Strand ist das Herzstück unserer Gemeinde. Nachdem die letzte Investition auf diesem Areal vor bereits über 20 Jahren getätigt wurde, bedarf es mittlerweile chirurgischer Maßnahmen“, erzählt Bürgermeisterin Michaela Wohlfart. Zwischen sechs und acht Millionen Euro soll das Projekt am Ufer des Neusiedler Sees kosten und auf fünf Jahre fremdfinanziert sein. Die Haftung für den notwendigen Kredit wird von der Gemeinde übernommen. In fünf Zonen soll das 2,5 Kilometer lange Strandgelände künftig gegliedert sein, der Fokus auf Wassersport, Outdoorsport, Familie, Entspannung und Unterhaltung gelegt werden. „Wir stehen vor einer Revolution. Das klassische Strandbad soll zum Erlebnisbad für alle Generationen umgestaltet werden“, berichtet Tourismusverbandsobmann Josef Lentsch.

 Unterhaltung für Jung und Alt

 Ob Kompetenzcenter Wassersport, Fitnesspark oder Rückzugsort, mit Attraktionen an Land und im Wasser soll sich das Seeufer zum Hotspot für Urlaubssuchende aller Art verwandeln. Das „Hafenviertel“ in unmittelbarer Nähe des Leuchtturms soll zur pulsierenden Flaniermeile umfunktioniert werden. Nicht nur Spaß und Unterhaltung werden am Seeufer künftig großgeschrieben werden, sondern auch Erholung und Entschleunigung. Dafür sollen eigene Ruhezonen geschaffen werden.

Der Grundsatzbeschluss im Gemeinderat wurde bereits einstimmig gefasst, der Spatenstich für die Umbauarbeiten soll 2020 erfolgen. In Podersdorf am See herrscht Aufbruchstimmung, die neue Linie zieht sich wie ein roter Faden durch sämtliche Bereiche des örtlichen Geschehens. An 17 Wochenenden sollen Sport, Musik und Kulinarik Gäste anlocken.

„Wir erwarten einen deutlichen Aufschwung binnen der nächsten zwei bis drei Jahre. In Podersdorf am See weht ein frischer Wind, nicht nur heiße Luft“, sind sich die Podersdorfer einig.