Wander Bertoni verstorben. Der italienisch-burgenländische Bildhauer mit Skulpturenpark in Winden am See (Bezirk Neusiedl/See) ist in den Morgenstunden des heutigen Montages an einer Herzschwäche im Wiener Spital der Barmherzigen Brüder verstorben, teilte seine Frau Waltraud der BVZ heute Mittag mit.

Von Reinhold Woditsch und Markus Kaiser. Erstellt am 23. Dezember 2019 (15:03)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Wander Bertoni mit seiner Frau Waltraud bei seinem letzten Interview vor seinem Ableben mit 94 Jahren.
Woditsch, BVZ

Mit ihr hatte die BVZ als letztes Medium ein Interview gemacht, als Bertoni schon zu schwach war um zu sprechen:

Vom KZ an die Kunst-Uni

Bertoni kam im Jahre 1943 als Zwangsarbeiter nach Österreich. Nach dem  Weltkrieg studierte er in Wien an der Akademie der bildenden Künste Wien beim berühmten Bildhauer Fritz Wotruba. Die Plastiken dessen Schüler waren heuer in der Landesgalerie in Eisenstadt ausgestellt (siehe).

1965 ließ er sich bis zu seinem Ableben mit 94 Jahren in Winden nieder.

Mehr zum Ableben des Künstlers lest ihr hier: