Mitarbeiter beging Ladendiebstahl. Der eigene Mitarbeiter eines Lebensmittelgeschäftes hat sich als Ladendieb entpuppt, wie ein Filialleiter in Illmitz (Bezirk Neusiedl am See) feststellen musste.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 22. Februar 2021 (14:39)
Symbolbild
springtime78, Shutterstock.com

Und dies bereits zum wiederholten Male, denn der 44-Jährige wurde bereits nach Diebstählen in zwei anderen Filialen erwischt. Er wurde - erneut - fristlos gekündigt und angezeigt, berichtete die Polizei am Montag.

Dem Filialleiter des Geschäftes fiel seit Dezember 2020 ein erheblicher Fehlbestand von Nahrungsmitteln in den Regalen auf. Bei Durchsicht der Videoaufzeichnungen fiel ihm auf, dass der Mitarbeiter während der Arbeitszeit Produkte aus den Regalen entnahm und in der nicht videoüberwachten Feinkost verschwand.

Der Mann war geständig, seit Dezember 2020 diverse Lebensmitteln gestohlen zu haben. Weiters stellte sich heraus, dass er bereits bei ähnlichen Diebstählen in zwei weiteren Geschäftsstellen ertappt wurde. Der diesmal entstandene Schaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.