So wird der Parndorfer Bahnhof

Seit Montag wird der Bahnhof Parndorf Ort umgebaut. Die ÖBB investieren 14 Millionen Euro in die Maßnahmen.

Erstellt am 26. Februar 2018 | 06:22
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7179761_nsd08pau_parndorf_ort_zugang_personentu.jpg
Hell, modern, barrierefrei. Der Bahnhof soll sich durch zeitgemäßes Design und aktuelle technische Ausstattung auszeichnen.
Foto: ÖBB/Günter Mohr

Schon seit Jahren beschweren sich Kunden der ÖBB über den Bahnhof Parndorf Ort: Er sei weder zeitgemäß noch barrierefrei, es gebe zu wenige Parkplätze und er sei außerdem nicht gerade eine Augenweide - so die vorherrschende Meinung der Fahrgäste.

440_0008_7179760_nsd08pau_parndorf_ort_zugang_credit_gue.jpg
Fokus auf Komfort. Der Bahnhof Parndorf Ort soll zu einer Vorzeige-Infrastruktureinrichtung im Burgenland werden.
Foto: ÖBB/Günter Mohr

Seit vergangener Woche wird nun daran gearbeitet, dass solche Beschwerden bald der Vergangenheit angehören: Der Bahnhof Parndorf Ort wird umfassend saniert und modernisiert. Die ÖBB investieren dafür rund 14 Millionen Euro.

Die Maßnahmen im Überblick:

Es wird ein neuer Personentunnel mit Stiegenaufgängen und zwei Liften errichtet.

Neue Informationssysteme (Monitore, Lautsprecher, Videoanlage) und Blindenleitsysteme werden installiert.

Parndorf Bahnhof neu 440_0008_7179759_nsd08pau_parndorf_ort_bahnsteige_credit.jpg
Im Trockenen. Die Bahnsteige werden überdacht.
Foto: ÖBB/Günter Mohr

50 neue Stellplätze kommen in der Park&Ride Anlage hinzu .

Ein 72 Meter langes Bahnsteigdach wird gebaut. Der gesamte Bahnhof soll mit großzügigen Glaselementen und Holzflächen ausgestattet werden.

Neue, geschlossene Warteräume werden gebaut.

Auf der Zufahrtsstraße zum Bahnhof wird es künftig einen beleuchteten Geh- und Radweg geben. Die Umbauarbeiten am Bahnhof Parndorf Ort sollen laut ÖBB im April 2019 abgeschlossen sein.