„Duftwolke“ zum 100. Burgenland-Jubiläum. Stefan Zwickl und Uschi Zezelitsch haben ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk: eine selbstkreierte Duftkomposition aus Majoran, Minze, Rosmarin, Lavendel und Ringelblume.

Von Saskia Jahn. Erstellt am 28. Januar 2021 (03:35)
Die Freude bei Stefan Zwickl und Uschi Zezelitsch ist groß! Die „Duftwolke Burgenland“, abgefüllt als frisch-fröhlicher Raumspray in edlen Flacons, verpackt in exquisiten Kartons mit himmelblauem Siegel, steht pünktlich zum 100. Jubiläum fertig im Regal. Der Duft kann ab sofort im Online-Shop bestellt werden. Informationen zu allen Produkten und Veranstaltungen unter www.steppenduft.at
Ines Weisz

100 Jahre Burgenland - dieses Jubiläum nahmen der Duftbauer Stefan Zwickl aus Frauenkirchen und die ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch aus Mattersburg zum Anlass und kreierten gemeinsam für das Geburtstagskind etwas ganz Besonderes und vor allem Einzigartiges: „Inspirierend, erfrischend und gleichzeitig herzerwärmend kitzelt die ‚Duftwolke Burgenland‘ Körper, Geist und Seele der Menschen,“ zeigt sich Stefan Zwickl begeistert. Die Duftkreation schwebe wie die würzig-blumige Juniluft über Äcker und Wiesen und versprühe Leichtigkeit und Freude genauso wie Bodenständigkeit und Authentizität.

Belebend, anziehend und beruhigend

Die Komposition aus fünf sorgfältig ausgewählten, 100% naturreinen, ätherischen Ölen aus Zwickls eigenem Anbau erweckt die schönsten Erinnerungen an die Heimat, an unser Burgenland. Majoran, Eau de Cologne Minze, Rosmarin, Lavendel und Ringelblume (arabisch) ergeben zusammen ein raffiniertes Zusammenspiel aus belebenden, anziehenden sowie beruhigenden Duftnoten und machen so die „Duftwolke“ zum olfaktorischen Erlebnis.

„Für mich öffnet der Duft eine Tür zum ‚heiligsten‘ Zimmer meiner Großmutter. Im Zimmer ist es frisch. Im Kasten liegt die gestärkte Sonntagswäsche, dazwischen ein Sträußchen Lavendel. Am Tischchen neben dem Diwan liegt das Gebetsbuch mit einem Zweig Rosmarin, und wenn ich die Flügelfenster öffne, wirbelt der warme, fröhliche Duft von Ringelblume, Majoran und Minze aus dem Garten zu mir hoch“, schwelgt Uschi Zezelitsch in Erinnerungen.

Stefan Zwickl und Uschi Zezelitsch verbindet die Leidenschaft für naturnahen und nachhaltigen Anbau, ätherische Öle sowie himmlische Düfte. Die beiden ergänzten sich in allen Bereichen der Entwicklung perfekt: Die Duftkreation zeugt einerseits von erstklassigem Handwerk. Stefan Zwickl legt Wert auf höchste Qualität; vom Saatgut und Anbau gentechnikfreier Pflanzen bis zur Kulturführung in „kompromissloser Reinheit“, einer aufwendigen Ernte und schonenden, traditionellen Verarbeitung. Andererseits schenkte Uschi Zezelitsch der „Duftwolke Burgenland“ mit ihrem speziellen Know-how über kulinarische und heilkräftige Eigenschaften sowie kulturgeschichtliche Besonderheiten der verwendeten Pflanzen eine entsprechende Prise Magie.

„30 Probemischungen waren notwendig“

„Uschis Vorgabe für unsere Duftwolke waren traditionsreiche, burgenländische Kräuter; allen voran der Majoran,“ erklärt Zwickl. „Meine Aufgabe war es dann, sie so zusammenzustellen, damit die Düfte miteinander harmonisieren. Und dazu waren nicht weniger als knapp 30 Probemischungen notwendig. Überraschenderweise waren Uschi und ich uns sofort einig. Die fünf Essenzen standen bald fest.“

Jede Pflanze erzählt seine eigene Geschichte und ihre Düfte beflügeln die aufsteigenden Bilder im Kopf. So hat beispielsweise der Majorananbau im Bezirk Neusiedl am See, genauer im Seewinkel, eine lange Tradition.

Der gelernte Agrarökonom und Lebensmitteltechniker erfüllte sich 2018 mit der Gründung seiner Duftmanufaktur einen Traum (die BVZ berichtete).

Aus dem Schweinestall am elterlichen Hof wurde ein Duftatelier, in dessen Ambiente man sich durch seine „duften“ Produkte schnuppern darf.

Ätherische Öle begleiten Uschi Zezelitsch seit über 30 Jahren. Sie genoss die einzigartige Möglichkeit, über Eigenschaften und Anwendung von ätherischen Ölen beim Gründer der Osmologie und internationalen Schule für Aromatherapie Martin Henglein zu lernen.

Zur offiziellen Präsentation der „Duftwolke Burgenland“ soll im Rahmen einer BurgenlandDuftsafari, voraussichtlich im Frühsommer, nach Frauenkirchen eingeladen werden. Fixiert wurden bereits sogenannte „Duftwolken-Safaris“ am 25. Juni, 23. Juli und 20. August jeweils um 18.00 Uhr.

www.steppenduft.at