Motorradfahrer prallte gegen Pkw: Tödlich verletzt

Ein 54-jähriger Motorradfahrer prallte in Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) gegen einen Pkw und verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Kopfverletzungen.

Erstellt am 16. August 2021 | 10:04
Motorrad Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock.com, Kodda

Am Samstag-Vormittag war der 54-Jährige mit seinem Motorrad auf der B50 von Kittsee kommend in Richtung Berg unterwegs. Er überholte zwei Fahrzeuge und schloss auf den Pkw eines 74-jährigen Fahrzeuglenkers auf, welcher gerade von der B50 linkseitig in einen Schotterplatz einbiegen wollte. Das - vorschriftsgemäß durchgeführte - Abbiegemanöver des 74-Jährigen dürfte der Motorradfahrer zu spät erkannt haben. Er bremste sein Motorrad so stark ab, dass sich dieses mit dem Vorderteil nach unten neigte, wodurch der 54-Jährige gegen das Heck des Pkw geschleudert wurde.

Die unverzüglich eingeleiteten Erste-Hilfe-Maßnahmen verliefen erfolglos. Der Lenker verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Kopfverletzungen.

Es war dies neben den tödlichen Verkehrsunfällen in Rechnitz (Bezirk Oberwart) und Steinfurt (Bezirk Güssing) bereits der dritte tödliche Verkehrsunfall an diesem Wochenende.