Polizei fasst zwei gesuchte Männer. Innerhalb eines Tages gingen der Polizei in Kittsee zwei zur Festnahme gesuchte Männer ins Netz.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 11. Dezember 2018 (10:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
APA (Symbolbild)

Am Montag wurde im Zuge einer Schwerpunktaktion ein 44-järhiger türkischer Staatsangehöriger als Lenker eines LKW’s auf der Autobahn A6, von der Slowakei kommend, im Gemeindegebiet von Kittsee von Polizisten angehalten und einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den Lenker ein europaweiter Haftbefehl wegen der Begehung mehrerer Straftaten gegen fremdes Eigentum besteht. Der Haftbefehl wurde von einer Strafjustizbehörde in Polen ausgestellt. Der Türke wurde festgenommen und in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert, ehe er nach Polen ausgeliefert wird.

Am Abend desselben Tages dann der nächste Einsatz für die Polizei in Kittsee. Eine Anzeige lautete, dass sich eine Person zu Fuß auf der Autobahn A6 bewegen würde. Eine Polizeistreife konnte schließlich gegen 17.00 Uhr eine männliche Person am Kreisverkehr der Bundesstraße B50 zur Autobahn A6 wahrnehmen. Bei der durchgeführten Personenkontrolle stellte sich heraus, dass gegen den 35-jährigen Mann, einem ukrainischen Staatsangehörigen, ein Einreise- und Aufenthaltsverbot im Schengener Raum besteht. Nach Rücksprache mit dem Bundesamt für Fremdenrecht und Asyl wurde schließlich der Auftrag erteilt, den zu Unrecht in Österreich aufhältigen Ukrainer festzunehmen. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum Eisenstadt eingeliefert.