Bezirk ist wieder einmal Erster. Pia Reiter über die Herausforderung, eine Cluster-Schule zu leiten.

Von Pia Reiter. Erstellt am 05. Juli 2017 (10:30)

Am vergangenen Donnerstag wurde das neue Gesetz im Nationalrat beschlossen, das Cluster-Schulen für verschiedene Schulformen ermöglichen soll. Auch wenn dieses erst am 1. Jänner 2019 in Kraft tritt, so ist man im Bezirk, besser gesagt in Frauenkirchen schon einen Schritt weiter.

Zu Schulschluss wurden hier bereits die Weichen für das neue Schuljahr 2017/18 gestellt und Jutta Peisser als neue Direktorin für gleich fünf Schulstandorte präsentiert: Sie wird für die Volksschule und NMS Frauenkirchen, das Sozialpädagogische Zentrum und mittels Expositurlösung auch für die Volksschule und die NMS Illmitz verantwortlich sein, das sind 55 Lehrkräfte und an die 350 Schüler.

Während diese nun ihre Ferien genießen, kommt auch die Schulleiterin eine große Herausforderung zu: Sie muss eine neue Richtung mittels Konzept vorgeben, aber auch auf Bewährtes setzen und so die Kinder fit für den Alltag draußen machen. Eines steht bereits jetzt fest: Das Schulzentrum Frauenkirchen wird durch die Cluster-Lösung ausgebaut und weiter aufgewertet.