Das volle Programm

Pia Reiter über Groß-Projekte und die Folgen für Parndorf.

Pia Reiter
Pia Reiter Erstellt am 08. November 2017 | 10:19
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Filmfans zählen schon die Tage: Denn nun wurde der Eröffnungstermin des Kinocenters in Parndorf fixiert, Mitte Februar soll dort der erste Blockbuster über die Leinwand flimmern. Und damit nicht genug. Denn in direkter Nachbarschaft soll eine ganze „Erlebniswelt“ (die BVZ berichtete) entstehen. Die Projektinvestoren sprechen von Unterhaltung pur und vollem Programm für Groß und Klein, wo Einkaufsmöglichkeiten, Unterhaltung und Gaumenfreuden unter einem Dach aufeinandertreffen.

Insidern zufolge wird in Kino, Entertainment-Center und neues Hotel, die beiden Letzteren sind noch im Planungsstadium, circa 30 Millionen Euro investiert.

Eine Menge Geld, die aber auch aufzeigt, dass der Bezirk Neusiedl am See boomt und auch Projektbetreiber und Investoren das erkannt haben. Für die Parndorfer eine Win-Win-Situation: Denn durch die anfallenden Kommunalsteuern können Projekte für die Ortsbevölkerung wie ein neuer Kindergarten oder die für 2018 geplante Veranstaltungshalle finanziert werden.