Bäume bergen Emotionen. Über die „grüne Lunge“ in der Stadt.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 16. Oktober 2019 (04:34)

Die Seestraße in Neusiedl am See bot in den vergangenen eineinhalb Jahren ein trauriges Bild. Seit zehn alte Bäume gefällt werden mussten, präsentierte sich die Straße zum Strandbad zum Teil ungewohnt kahl.

Viele Neusiedler konnten sich an dieses Bild nicht gewöhnen, die gefällten Bäume waren auch eineinhalb Jahre später immer wieder Gesprächsthema. Selbst die BVZ erreichte im Rahmen der Aktion „Frag die BVZ“ eine Anfrage, ob denn nicht bald neue Bäume gepflanzt werden würden. Vielen Bürgern wurde die Bedeutung von Grünflächen in der Stadt durch die Rodung der Bäume erst richtig bewusst.

Dass gerade die stark frequentierte Seestraße ein Aushängeschild für die Stadt sein sollte, darin waren sich auch vor eineinhalb Jahren schon alle politischen Fraktionen im Gemeinderat einig. Bürgermeisterin Elisabeth Böhm versicherte damals auch, dass es wieder eine Bepflanzung geben werde. Die Neugestaltung der Seestraße datierte sie mit 2019. Nun zweieinhalb Monate vor dem Jahreswechsel kann sie dieses Versprechen einlösen.

Mit den Bauarbeiten an den Geh- und Radwegen wurde bereits begonnen und in den nächsten Tagen soll es mit der neuen Bepflanzung weitergehen. Insgesamt zehn Bäume, nun sogar auf beiden Straßenseiten, werden der Straße wieder Farbe und – in Zeiten heißer Sommer besonders wichtig – Schatten spenden.