Das Timing passt perfekt. Über den Bau des städtischen Kindergartens.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 24. Dezember 2019 (03:24)

In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde nun der erste konkrete Schritt für das Projekt „4. Kindergarten“ in Neusiedl am See gesetzt: Der Kauf des Grundstückes in der Nähe des Bahnhofes wurde einstimmig beschlossen. Bis zum tatsächlichen Baubeginn wird es aber noch etwas dauern. Der nächste Schritt geht erst einmal in die Projektsteuerung: Ein Ingenieurbüro wird die Entwicklungs- und Vorbereitungsphase für die Errichtung des neuen Kindergartens steuern. Dabei geht es etwa um die Vorbereitung eines Architektenwettbewerbs, für den grundlegende Rahmenbedingungen erarbeitet werden müssen.

Bis zum Spatenstich sind noch zahlreiche Schritte zu tun und die Mühlen in Neusiedl am See malen nicht gerade im Rekordtempo. Und das stößt vor allem der ÖVP sauer auf, die fordert, das Tempo zu beschleunigen. Seit zwei Jahren poche man auf diesen Bau und erst jetzt sei man beim Grundstücksankauf angekommen, in diesem Zeitraum steht in anderen Gemeinden der Kindergarten bereits, so der Vorwurf. Taktisch ist das Tempo für die SPÖ aber genau richtig. Im Budget scheint der laufende Betrieb des Kindergartens erstmals im September 2022 auf. Im Jahr der Gemeinderatswahlen, die üblicherweise im Herbst geschlagen werden. Was kann einer Bürgermeisterin Besseres passieren, als kurz davor einen Kindergarten eröffnen zu können?