„Entspann‘ di“ auch im Wirtshaus. Über „sichere Gastfreundschaft“.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 15. Oktober 2020 (03:45)

Neuerdings wirbt die regionale Tourismusbranche mit dem Slogan „Entspann‘ di am Neusiedler See“. Entspannung ist dabei wohl nicht nur im eigentlichen Sinn von physischer und psychischer Erholung gemeint. Nein, hier kann man entspannt und sicher Urlaub machen, abseits des Massentourismus, und somit das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus gering halten. Das soll der Slogan jedenfalls vermitteln. Dass die Corona-Ampel im Bezirk nun auf Orange steht, konterkariert die Marketingstrategie der Tourismusbranche. Erste Stornierungen gingen auch sofort mit Bekanntwerden der neuen Ampelfarbe bei den Beherbergungsbetrieben ein.

Um trotzdem ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln, nehmen zahlreiche Gastronomie- und Tourismusbetriebe am Testprogramm „Sichere Gastfreundschaft“ teil, darunter etwa auch das „Alte Brauhaus“ in Frauenkirchen. Das Gasthaus ist eines von 167 Unternehmen im Burgenland, dessen Mitarbeiter einmal wöchentlich auf das Coronavirus getestet werden. Das Ergebnis ist klarerweise nur eine Momentaufnahme, über deren Sinnhaftigkeit sich streiten lässt. Um die Fallzahlen wieder zu senken, gilt es trotzdem, auf Abstand zu gehen und Hände zu waschen. Das geht aber auch im Wirtshaus.