Kindergarten in der Warteschleife. Birgit Böhm-Ritter über den künftigen Kampf um Betreuungsplätze.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 19. Dezember 2018 (01:56)

Es heißt weiterhin warten in Neusiedl am See. Warten auf einen vierten Kindergarten. Der von ÖVP, Grünen und FPÖ angestrebte Baubeginn 2019 wird nicht halten. Spätestens seit das Budget für das kommende Haushaltsjahr steht, ist das klar. Ausgaben für die notwendige Kinderbetreuungsstätte sind hier nämlich keine vorgesehen. „Gut Ding braucht Weile“, so das Motto der SPÖ mit der Bürgermeisterin an der Spitze.

Sie setzt in erster Linie im neuen Jahr den strengen Sparkurs der Vorjahre fort. Mittels einer Machbarkeitsstudie soll allerdings die Umsetzung eines Bildungscampus, inklusive Kindergarten, geprüft werden. Für die nächsten Jahre muss die Stadt allerdings mit den vorhandenen Krippen- und Kindergartenplätzen auskommen.

Auch wenn derzeit der eine oder andere Platz in den drei Standorten frei ist, wird es für Jungfamilien zunehmend schwieriger werden, einen der heiß begehrten Plätze zu bekommen, denn der Zuzug in die Stadt am See reißt nicht ab. Anfang 2019 werden über 100 Wohnungen in der alten Kaserne fertig und im Laufe des kommenden Jahres sollen gleich fünf Wohnbau-Projekte der Neuen Eisenstädter abgeschlossen werden.