Mutig in eine verlängerte Saison

Über ein tolles Projekt, das ohne Unterstützung auskommen muss

Erstellt am 27. Mai 2021 | 07:22

Als vergangenen Donnerstag nach ein paar formlosen Ansprachen vor Landes- und Gemeindepolitikern, Gemeindemitarbeitern, Professionisten und Medienvertretern - ohne viel Pomp und Getöse - die Pforten zur neuen Familien-Erlebniswelt geöffnet wurden, gab ers für viele Kinder kein Haltenmehr.

Auf dem 18.000 Quadratmeter großen Areal hat die Tourismusgemeinde eine Attraktion nach der anderen geschaffen, die es zu erkunden galt. Neben Wasser- und Sandspielplätzen kann geschaukelt, gerutscht und geklettert werden, was das Zeug hält. Auf der längsten durchgehenden Motorikstrecke Österreichs kommen auch die Ewachsenen auf ihre Rechnung. Innovativ designt und mit hochwertigem Lärchenholz verarbeitet, ist das gesamte Areal ein Blickfang geworden.

Rund zwei Millionen Euro hat die Gemeinde für „PODOplay“ investiert, um sich modern zu präsentieren und um die Strandsaison zu verlängern. Mutig, denn die Fördertöpfe sowohl auf Landes- als auch auf EU-Ebene blieben bislang für das Projekt zu.