Projekt auf dem Prüfstein

Erstellt am 27. Januar 2022 | 03:54
Lesezeit: 2 Min
Über die geplante Hallenbad-Sanierung.

Eine neue Schwimmhalle, ein Hotel und dazu noch ein Campingplatz. Angesichts dieser Aussichten darf man sich als Neusiedlerin oder Neusiedler fast wie ein Kind im Zuckerlladen fühlen, das sich aussuchen darf, was es möchte. Dass bei der kolportierten riesigen Investitionssumme von 26 Millionen Euro bei dem einen oder der anderen auch Zweifel an der Machbarkeit aufkommen, ist dabei nicht verwunderlich.

In den sozialen Medien wird seit der Präsentation des Neusiedler Hallenbad-Projekts heiß diskutiert. Die Reaktionen reichen von himmelhochjauchzend bis tief skeptisch. Immer wieder wird die Frage gestellt, wo denn das Land Burgenland die Finanzmittel hernehmen will. Heftigen Diskussionsbedarf dürfte es auch bei der kommenden Gemeinderatssitzung geben, wie aus ÖVP-Kreisen zu vernehmen ist. Das Finanz-Konstrukt soll genau beleuchtet werden.