Schon wieder auf Pächter-Suche

Birgit Böhm-Ritter über ein Lokal mit glorreicher Vergangenheit

Birgit Böhm-Ritter
Birgit Böhm-Ritter Erstellt am 19. September 2018 | 10:34
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Um das Neusiedler Hallenbad ist es ruhig geworden. Momentan läuft der Betrieb wie gewohnt weiter. Seine Zukunft ist freilich nicht geregelt.

Die Verantwortlichen der Stadt warten auf den Bescheid des Bundesdenkmalamtes, das das Hallenbad unter Schutz stellen möchte. Erst dann soll wieder an einer Lösung für den Weiterbestand gearbeitet werden. Aus den Schlagzeilen kommt das Bad dennoch nicht heraus. Vor einigen Tagen ist die Pächterin des Hallenbad-Restaurants untergetaucht und nicht mehr erreichbar. Das Geschäft ging offenbar schlecht.

Knapp ein Jahr war die Niederösterreicherin für die Gastro im Hallenbad zuständig. Insgesamt steht das Lokal unter keinem guten Stern. Auch der Pachtvertrag des Vorgängers wurde gekündigt, nachdem dieser seinen Verpflichtungen nicht nachkommen konnte. Daraufhin stand das Lokal einige Monate leer.

Bis sich die Niederösterreicherin fand, aber eben auch ohne Erfolg. Dabei hat der Standort eine vielversprechende Vergangenheit. Unter Führung der Familie Winnisch und danach unter Jörg Gebauer gehörte das Restaurant jahrzehntelang zu einem beliebten Treffpunkt in der Stadt. Mit dem passenden Konzept kann es also funktionieren.