Vom Winde verweht

Erstellt am 14. April 2022 | 05:34
Lesezeit: 2 Min
über ein Müllproblem in Neusiedl am See

Herumfliegende Plastiksackerl, weggeworfene Fast Food-Verpackungen, Kartonagen - die unbebauten Felder am Neusiedler Prädium gleichen nicht selten einer Müllhalde. Der vom Wind verwehte Müll bleibt oftmals in den unbebauten Flächen liegen. Welche Mengen an Mist sich ansammeln, ist jedes Jahr besonders bei der Flurreinigung zu bemerken, dabei bleiben die Grundstücksbesitzer über das Jahr hinweg nicht untätig.

Die Müllentfernung am Prädium gleicht aber einer Sisyphusarbeit. Ursache dürften überfüllte Mistkübel und Container sein. Diese sind in einer windigen Region, wie es das Neusiedler Betriebsgebiet ist, Gift für eine saubere Umwelt. Die dort angesiedelten Betriebe in die Pflicht zu nehmen, ist allerdings kaum möglich. Denn man müsste nachweisen können, wer genau für welchen Müll verantwortlich ist. Nun ist die Stadtgemeinde gefordert, eine für alle praktikable Lösung zu finden.