Neuer Ort, neue Veranstaltung. Pia Reiter über ein gegenseitiges Beschnuppern.

Von Pia Reiter. Erstellt am 08. Februar 2017 (09:34)

Es ist ein Neustart auf beiden Seiten, denn obwohl die Veranstalter des Surf Worldcups schon fast 20 Jahre Erfahrung haben, fangen sie in Neusiedl komplett bei Null an und stehen vor der Aufgabe, einen komplett neuen Event zu konzipieren, der aber alle Stückeln spielen und wenn möglich, noch besser gefallen soll.

Keine Frage, die Erwartungen sind hoch, ebenso wie die Skepsis, von jenen, die statt einer Chance für die Stadt und den Neusiedler Tourismus nur Probleme sehen. Natürlich ist es legitim, Bedenken zu haben und diese zu äußern. Es gibt aber auch Neusiedler Vermieter, Gastronomen und Winzer, die die Gelegenheit, die der Surf Worldcup bietet, nutzen wollen.

Deshalb war der Info-Abend im Weinwerk eine Gelegenheit für den Veranstalter, die Neusiedler für sich zu gewinnen.

Auch wenn beim ersten Mal nicht alles komplikationslos ablaufen wird, so ist der Surf Wolrdcup die große Chance, die Stadt Neusiedl am See wieder österreichweit positiv in die Schlagzeilen zu bringen.