Ruhe für die nächsten 50 Jahre

Pia Reiter über ein absehbares Ende und den langen Weg dorthin.

Erstellt am 22. Februar 2017 | 10:21
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

In der zweiten Märzwoche startet wieder die Baustellen-Saison in der Stadt, sollte es die Witterung zulassen. Damit beginnt auch wieder die Zeit der Umleitungen und Fahrbahnsperren, die den Autofahrern jede Menge Zeit und Geduld kosten werden. Der Wasserleitungsverband erneuert die zum Teil mehr als 50 Jahre alten Leitungen und Hausanschlüsse.

Seit Juni 2015 werden in der ganzen Stadt neue Leitungen verlegt, insgesamt mehr als drei Kilometer - ein Großprojekt. Sicher auch eines, wo man Lehrgeld bezahlt hat: Da war die Unzufriedenheit der Neusiedler Geschäftsleute, die die Baustelle für den Geschäftsrückgang verantwortlich machten oder der Baustellenstopp, wenn der Markt in der Stadt gastiert.

Auch heuer wird es spannend, denn ausgerechnet in den Sommermonaten wird in der Seestraße gebaggert. Das geht wegen der Schulbusse, die dort zum Bundesschulzentrum fahren nicht anders. Mit heuer sollen aber sämtliche Arbeiten abgeschlossen sein und die Neusiedler können sich über neue Wasserleitungen freuen, die 50 Jahre lang halten werden.