Spaltungseffekt eines Virus

über tiefe Gräben in der Gesellschaft.

Erstellt am 18. November 2021 | 01:58

Die vierte Corona-Welle hat uns mit voller Wucht erwischt. Sie wird aber auch wieder abflauen, wenn jeder seinen persönlichen Beitrag dazu leistet. Welcher das ist? Diese Frage führt uns zu einem anderen Thema. Nämlich zur Spaltung der Gesellschaft, selbst in Schichten, die sich als tolerant und offen beschreiben. Ein Beispiel ist der Austritt einer Golser Gemeinderätin aus der Partei der Grünen.

Die Spaltung der Gesellschaft wird die vierte Welle bei Weitem überdauern. Der persönliche Beitrag zur Eindämmung der Pandemie wird nämlich unterschiedlich interpretiert und reicht von unbedingt impfen bis auf keinen Fall impfen.

Erinnern wir uns zurück an die Anfänge der Pandemie: Damals herrschte ein ungeheurer Zusammenhalt in der Gesellschaft. Die Angst vor dem Unbekannten hat uns zusammengeschweißt. Gerade jetzt, wo wir schon sehr viel über das Virus wissen, triften wir immer weiter auseinander.