Dach der Zentralmusikschule Neusiedl mit Sturmschäden

Erstellt am 24. Februar 2022 | 04:28
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8291759_nsd08bir_musikschule_sperre_kirchengass.jpg
Noch am Dienstag zeugte die abgesperrte Kirchengasse von der Gefahr, die durch herabfallende Ziegel vom Dach der Musikschule ausging. Mittlerweile ist die Gasse wieder frei zugänglich und das Dach repariert.
Foto: Böhm-Ritter
Die Löcher im alten Gebäude sind wieder geflickt, der Ruf nach einem Neubau wird nun aber wohl lauter.
Werbung

Die stürmischen Winde der vergangenen Tage setzten dem alten Gebäude der Neusiedler Zentralmusikschule zu und machten sogar einen Feuerwehreinsatz notwendig.

Musikschuldirektorin Johanna Ensbacher entdeckte am Samstag Dachziegel am Gehsteig neben der Musikschule sowie in deren Dachrinne. „Ich habe daraufhin den Bauhofleiter gerufen, der gleich die Feuerwehr alarmiert hat“, erzählt Ensbacher. Diese machte sich mittels Teleskopmastbühne ein Bild vom Zustand des Daches und entfernte weitere lose Dachziegel. Die beschädigten Stellen wurden vorerst von der Feuerwehr durch Dachlatten provisorisch abgedeckt. Die Kirchengasse wurde wegen der Gefahr herabfallender Dachziegel von der Gemeinde vorübergehend abgesperrt. Gefahr dürfte es nun keine mehr geben. Laut Ensbacher ist das Dach bereits wieder dicht und wurde vom Dachdecker fachgerecht repariert. Der Musikschulbetrieb konnte nahezu uneingeschränkt fortgeführt werden.

Ist der jüngste Vorfall ein Sinnbild für den Zustand des in die Jahre gekommenen Gebäudes? Seit Jahren steht jedenfalls immer wieder ein Neubau im Raum. Konkretere Pläne wurden bis dato aufgrund der finanziellen Lage der Gemeinde, die als Schulerhalter fungiert, nicht in Angriff genommen.

Die Schulbedingungen seien zwar nicht optimal, aber zuletzt seien viele kleinere Sanierungsarbeiten im Gebäude passiert, merkt Ensbacher positiv an. So seien die Fenster in der Musikschule sowie Lampen erneuert und ein Raum trockengelegt worden. Außerdem wurde eine elektronische Eingangstüre eingebaut.

Auf Anfrage der BVZ betont Bürgermeisterin Elisabeth Böhm (SPÖ), dass weiterhin alle notwendigen Reparaturen und Maßnahmen durchgeführt würden, und bestätigt: „Eine Idee ist die Errichtung einer neuen Volksschule mit der Zentralmusikschule. Wir arbeiten daran, dieses Projekt auch in den nächsten Jahren umzusetzen.“

Das Musikschulgebäude wird von zahlreichen Neusiedler Vereinen genutzt, darunter etwa die Volkstanzgruppe, der Stadtchor, die Stadtkappelle und das Streicher-Ensemble „Die Zaumgeigtn“. Das zeigt, welch große Bedeutung das Haus als Kulturstätte in der Stadtgemeinde hat.

Werbung