Patrick Peisser ist bester Jungmaurer des Burgenlands. Die besten Jungmaurer des Burgenlands zeigten beim Landeslehrlingswettbewerb in der Berufsschule Pinkafeld ihr Können. Patrick Peisser aus Halbturn vom Lehrbetrieb Gartner-Schiener Bau GmbH ging als Sieger hervor. Er wird das Burgenland beim Bundeswettbewerb der Hochbauer in Salzburg gemeinsam mit dem Zweitplatzierten Stefan Plank aus Welgersdorf vom Oberwarter Lehrbetrieb Sterlinger & Co vertreten.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 27. Juli 2021 (14:52)

Die besten Jungmaurer des Burgenlands demonstrierten beim Landeslehrlingswettbewerb in der Berufsschule in Pinkafeld, was sie können. Patrick Peisser aus Halbturn vom Lehrbetrieb Gartner-Schiener Bau GmbH qualifizierte sich als Landessieger. Auf Platz 2 landete Stefan Plank aus Welgersdorf vom Oberwarter Lehrbetrieb Sterlinger & Co Baugesellschaft GmbH. Beide werden das Burgenland beim Bundesjungmaurerwettbewerb in Salzburg im Oktober vertreten. Den dritten Platz auf dem Stockerl eroberte André Sauhammel aus Neustift an der Lafnitz von der Pinkafelder Firma Tripamer Bau GmbH.

Landesinnungsmeister KommR Ing. Bernhard Breser: „Es ist sehr erfreulich zu sehen, was Burgenlands Lehrlinge leisten. Wir können auf unseren Berufsnachwuchs sehr stolz sein. Mit ihrer Berufswahl haben die Jugendlichen das Fundament für eine erfolgreiche Berufslauf-bahn gelegt. Ich gratuliere den Siegern des diesjährigen Landeslehrlingswettbewerbs und bedanke mich ganz besonders bei den Ausbildungsbetrieben, die dafür sorgen, dass junge Menschen eine solide Ausbildung erhalten.“ 

Im Burgenland werden in der Baubranche derzeit rund 120 Lehrlinge ausgebildet. Die Bauinnung zählt 785 Mitglieder.

Infos: wko.at/bgld/baulehrbetriebsuebersicht.wko.at