Nina Thury: Im Duell mit einem Star

Erstellt am 17. Februar 2022 | 06:00
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8285521_nsd07bir_familie_thury.jpg
Kräftige Unterstützung bekam Nina Thury (2.v.l.) von Papa Jürgen, Bruder Tim und Mama Sandra.
Foto: Foto Thury
Die 9-jährige Nina Thury aus Halbturn matcht sich in der TV-Show „Klein gegen Groß“ mit der deutschen Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld.
Werbung

Carl Lewis, Schauspielerin Yvonne Catterfeld und Formel-1-Star Gerhard Berger gemeinsam in einer Sendung – das hat die Halbturnerin Nina Thury erlebt. Die 9-Jährige stand vor einigen Tagen mit einer geballten Ladung Stars in Berlin vor der Kamera. Denn dort wurde die TV-Show „Klein gegen Groß“ aufgezeichnet, in der Kinder Stars in unterschiedlichsten Duellen herausfordern.

Nina stellte sich in einem sportlichen Wettkampf der deutschen Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld. Wer von den beiden schafft wohl die meisten Bauchmuskel-Twists mit einem Ball in einer Minute? Ist es Catterfeld oder doch die sportbegeisterte junge Burgenländerin? Es bleibt spannend, denn verraten darf Nina den Ausgang der Wette bis zur Ausstrahlung der Sendung natürlich nicht.

Die Idee zur Teilnahme entstand ganz spontan – inspiriert von der Jubiläumsfolge zum 10-jährigen Geburtstag der Sendung im Oktober. Kurz danach sendete Vater Jürgen Thury auf Wunsch seiner Tochter einmal eine Bewerbung an den ORF. „Die haben die Wette ganz interessant gefunden und an den ARD weitergeleitet, nur zwei Tage später sind wir kontaktiert worden“, schildert Thury. Die Teilnahme war damit aber noch nicht fixiert.

Ninas Auftritt ging eine intensive Vorbereitungszeit voraus. Bis Mitte Jänner mussten die Thurys zwei Mal wöchentlich ein Video an den Sender schicken, der Trainingsfortschritt wurde dokumentiert und an der Übung gefeilt. Erst dann kam die Zusage.

Dass es für Nina eine Sportwette geworden ist, liegt übrigens auf der Hand. Bewegung ist ein Fixpunkt in der vierköpfigen Halbturner Familie. Als 6-Jährige nahm Nina zum ersten Mal bei einem Triathlon teil, ihre ersten Sporen verdiente sich die Halbturnerin bei der Schwimmunion Neusiedl am See. Jetzt trainiert die kleine Sportskanone beim Lauf- und Triathlon Club Seewinkel und bei der Eisenstädter Schwimmunion. Ihre Wettkampferfahrung kam ihr auch bei der Show-Aufzeichnung zugute, denn Nervosität spürte sie kaum. „Nervös war eher ich“, erzählte Vater Jürgen Thury von einem spannenden Aufzeichnungstag. Vielleicht auch, weil er sein Leichtathletik-Idol Carl Lewis treffen durfte.

Weiterlesen nach der Werbung