Kurhaus-Kochbuch: Rezepttipps aus Marienkron

Erstellt am 16. Januar 2022 | 05:42
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8266557_nsd02bir_marienkron_kochbuch.jpg
Foto: BVZ
Die Idee hinter dem Kurhaus-Kochbuch: gesunde Küche einfach nachkochen.
Werbung

Mit „Gesund genießen“ erschien ein inspirierendes Kochbuch, das die einfache, wohlschmeckende vegetarische Küche des Kurhauses Marienkron an den heimischen Herd bringt. „Die Kraft der Gesundheit kommt aus dem Darm. Deshalb sollte man sich liebevoll um ihn kümmern“, erklärt Patrick Posch, Chefkoch des „Zentrums für Darm und Gesundheit“, und verrät, wie das am einfachsten gelingt: „Mit natürlichen, frischen Lebensmitteln, die ausgewogen kombiniert und einfach zubereitet eine gesunde, genussvolle Ernährung im Alltag ermöglichen.“

„Die Kraft der Gesundheit kommt aus dem Darm. Deshalb sollte man sich liebevoll um ihn kümmern“ Patrick Posch

Vom Wildkräuterpesto über Selleriepiccata bis hin zu Roten-Rüben-Brownies und dem beliebten Marienkroner Sauerteig-Brot: Erstmals hat der burgenländische Küchenchef die Philosophie der Marienkron-Küche in ein ansprechendes Kochbuch verpackt. Von Suppen und Salaten über Aufstriche und Pesti bis hin zu neu interpretierter, vegetarischer Hausmannskost und köstlichen Desserts: Die vielseitigen Rezepte – liebevoll fotografiert von Sabine Hauswirth – sind einfach nachzukochen und machen Lust auf gesunden Genuss im Alltag.

„Viele unserer Gäste wünschen sich, ein Stück Marienkron – und damit Inspirationen für einen gesunden Lebensstil – mit nach Hause in den Alltag zu nehmen. Diesem Wunsch können wir nun mit dem neuen Kochbuch nachkommen“, verraten Elke Müller und Gunther Farnleitner, die das Kurhaus Marienkron leiten, die Idee hinter dem Kochbuch.

Tipps gibt es auch in Sachen Nachhaltigkeit: Dabei geht es neben regional-biologischen Produkten auch darum, dass man fast alles verwerten kann.

Werbung