Bruckneudorf: Biber-Tunnel unter Straße

Erstellt am 02. Dezember 2022 | 04:57
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8537957_gre48bn_biberloch_dammstrasse_c_ziegler.jpg
Dieses „Biberloch“ wurde mittlerweile repariert. Die Suche nach weiteren Schäden läuft. 
Foto: Schütz
Die Dammstraße ist aufgrund von „Biberlöchern“ gesperrt.
Werbung
Anzeige

Die Dammstraße in der Nähe der Benedek-Kaserne ist nun schon seit über einer Woche gesperrt, doch was ist der Grund? In jenem Bereich, wo Dammstraße und der Steinbach parallel zueinander verlaufen, haben sich seit Jahren Biber und Nutrias angesiedelt.

Zum wiederholten Mal haben diese artgeschützten Nagetiere die Dammstraße untergraben und den südlichen Straßenrand zum Einsturz gebracht. Das dabei verursachte Loch hatte eine Fläche von rund einem Quadratmeter und eine Tiefe von über einem Meter. Glücklicherweise wurde die Gefahrenquelle rechtzeitig erkannt, bevor es zu Sach- oder Personenschäden kommen konnte.

Das Loch wurde fachgerecht gefüllt, doch bei der Nachschau wurden acht weitere „Biberlöcher“ gefunden. Daher muss die heereseigene Straße bis zur Klärung des Gesamtschadens und den durchgeführten Sanierungsmaßnahmen gesperrt bleiben.

„Die Herausforderung ist die Länge der Strecke von rund 800 Metern, denn um einen weiteren überraschenden Einbruch der Straße ausschließen zu können, muss die gesamte Wegstrecke zunächst vom Bewuchs gesäubert und sachgerecht untersucht werden,“ erklärt Kommandant Ziegler.  Kommende Woche wird sich ein Beauftragter vom Bibermanagement Burgenland vor Ort einen Überblick verschaffen.

Werbung