Gemeindejubiläum: 800 Jahre Gols auf Kreisverkehr. Die ovale Insel am Ortsende wird zum Gemeindejubiläum in den Golser Wappenfarben erstrahlen.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 21. November 2016 (05:07)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Straßenverwaltung und die Baudirektion Nord stimmt den Plänen zur Neugestaltung des Kreisverkehrs nach einer Begehung grundsätzlich zu.
BVZ

Der Kreisverkehr bei der Ortsausfahrt nach Mönchhof wird neu gestaltet. Das wurde bei der vergangenen Gemeinderatssitzung am 3. November beschlossen. Die Verkehrsinsel soll nun ganz im Sinne des 800. Jubiläums, das die Gemeinde 2017 feiert, verschönert werden.

„Es gab bereits viele Vorschläge“

Um ein passendes Konzept für eine Attraktivierung zu finden, waren mehrere Anläufe notwendig. Schon seit zwei Jahren sei die Gestaltung des Kreisverkehrs ein Thema, sagt Gemeindevorstand Fritz Radlspäck (SPÖ): „Es gab bereits viele Vorschläge, welche entweder nicht umsetzbar waren oder keine Genehmigung bekommen hätten.“

Nun gibt es grünes Licht für ein Konzept, das Umweltgemeinderat Hans Lehner (SPÖ) und Gärtnermeister Christian Sänftner ausgearbeitet haben.

Golser Wappenturm auf Erdhügel

Radlspäck beschreibt die Neugestaltung folgendermaßen: „In der Mitte des Kreisverkehrs soll ein etwa 1,20 Meter hoher Erdhügel aufgeschüttet werden, der rundherum abgeschrägt wird. Darauf wird mit Steinen der Golser Wappenturm dargestellt. Mit Blumenschmuck in den Farben des Golser Wappens wird die Zahl 800 dargestellt. Überhaupt soll der gesamte Kreisverkehr in den Golser Farben rot, grün, weiss bepflanzt werden.“

Darüber hinaus würden Vorbereitungen für eine saisonale Gestaltung getroffen. In der Mitte der Erdaufschüttung sei ein Rohr eingeplant, in welchem zum Beispiel auch ein Weihnachtsbaum aufgestellt werden könnte. Mit der Erdaufschüttung werden die Vorbereitungen für die Neugestaltung bereits in den kommenden Wochen beginnen.

Im Frühjahr wird die gärtnerische Gestaltung vorgenommen.