Bergwerk: Carina übernimmt

Erstellt am 03. März 2018 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7185512_nsd09pia_bergwerk.jpg
Generationenwechsel. Corina Hain (links) übernimmt das Lokal Bergwerk von ihrer Mutter Doris Hain.
Foto: Pia Reiter
„Pfiat di Doris, Griaß di Carina“ heißt es am Freitag, dem 2. März, ab 21 Uhr im Neusiedler Lokal.
Werbung

Seit zehn Jahren ist Carina Hain bei der Bergwerk-Crew dabei, nun übernimmt sie das Neusiedler Lokal von ihrer Mutter Doris Hain: „Ich bin da hineingewachsen. Es war immer geplant, dass ich das irgendwann mal übernehme, aber dann ist es doch schneller gegangen als gedacht“, erzählt die neue Chefin des Bergwerks.

Die bisherige Betreiberin Doris Hain möchte künftig mehr auf Reisen gehen und unterwegs sein.

Kleine Veränderungen bei Getränkeangebot

Für die Lokalübernahme ist der Fahrplan klar: Mit den Veranstaltungen soll es so weitergehen wie bisher. Auch die Öffnungszeiten bleiben gleich. Kleine Veränderungen soll es beim Getränkeangebot geben, erzählt Carina Hain: „Die Karte wird erweitert mit offenen Weinen, Bier vom Fass und neuen Cocktails. Außerdem vergrößern wir die Auswahl unserer Spirituosen.“

So möchte man auch neue Gäste ansprechen, die sich auch mal auf ein Glaserl Wein reinsetzen: „Unser Publikum ist eigentlich sehr breit gefächert, das kann man nicht einschränken. Zu uns kommen sowohl 16- als auch 50-Jährige. Das richtet sich nach den jeweiligen Veranstaltungen“, sagt Carina Hain.

Geplant ist in Zukunft auch, im Bergwerk kleine Snacks anzubieten wie zum Beispiel Fingerfood oder einen Spezialtoast. „Uns ist wichtig, dass die Neusiedler öfter mal einfach auf ein Bier vorbeischauen. Wer einmal kommt, kommt immer mal wieder“, ist die neue Chefin überzeugt.

Weiterlesen nach der Werbung