Businesspark ist bereit für Betriebe. Während auf Parndorfer Seite freie Flächen bereits Mangelware sind, gibt es in Neusiedl am See noch ausreichend Platz.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 23. Dezember 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
zVg

Insgesamt umfasst das Betriebsgebiet auf beiden Seiten eine Größe von 1.075.000 m². Davon stehen laut Kracher in Parndorf nur mehr circa 30.000 m² frei zur Verfügung, auf Neusiedler Seite sind noch an die 160.000 m² frei.

Die BVZ hat mit Bruno Kracher, der als Geschäftsführer der Businessparks Burgenland für die Vermarktung des Betriebsgebietes zuständig ist, über dessen Entwicklung gesprochen.

„Die Ansiedelung von XXXLutz war hier sicher ein wichtiger Impulsgeber. Es gibt Interessenten für Teilflächen und Anfragen auf Neusiedler Seite für insgesamt ca. 60.000 m². Auf Parndorfer Seite haben wir fast keine größeren Flächen mehr zur Verfügung, da auch für diesen Teil die Nachfrage sehr groß ist.“, erklärt Kracher.

Der Businesspark Parndorf/Neusiedl am See zieht pro Tag mehr als 30.000 Besucher an. Das Designer-Outlet-Center gilt als Zugpferd und Frequenzbringer des Businessparks. Es haben sich aber auch einige Industrie- und Gewerbebetriebe wie zum Beispiel Mareto der Marktführer bei der Erzeugung von Kunststoffverpackungen für die kosmetische und pharmazeutische Industrie, angesiedelt.

Rund 30 Unternehmen angesiedelt

Derzeit haben sich an die 30 Unternehmen im Businesspark angesiedelt und geht alles nach Plan, so sollen 2018 weitere folgen: Das Cineplexx-Kino eröffnet voraussichtlich im Februar, außerdem sollen zusätzlich ein Entertainment-Center („Kinderwelt“) und ein Hotel entstehen.

Für das Projekt „NEUSEE“ scheint es noch keine neuen Investoren zu geben, nach dem Unfalltod des ursprünglichen Projektentwicklers (die BVZ berichtete) wird nun das Einkaufszentrum wahrscheinlich nicht mehr realisiert. Auch hier wird laut dem Geschäftsführer der Businessparks Burgenland gemeinsam mit der neuen Geschäftsführung nach einer Lösung gesucht.

Böhm: "Jeder Betrieb ist willkommen"

Zur Vorgeschichte: 2007 gab es erste Gespräche, 2012 kaufte Thomas Hönigsberger eine Grundstücksfläche von 66.340 m² im Neusiedler Betriebsgebiet. Dort sollten auf einer vermietbaren Fläche von 30.459 m² an die 25 Shops entstehen.

Bürgermeisterin Elisabeth Böhm (SPÖ) meint zur künftigen Entwicklung: „Jeder Betrieb ist willkommen. Wir unterstützen das natürlich, dass sich Unternehmen ansiedeln.“ Vizebürgermeister Thomas Halbritter ergänzt: „Der Infrastruktur-Ausbau mit Straße, Kanal und Leitungen ist abgeschlossen. Wir erwarten uns, dass hier das Interesse deutlich zunimmt.“