Caritas beendet Essensauslieferung für Kindergärten. Die Essensauslieferung durch das Caritas Haus St. Nikolaus an die beiden Gemeindekindergärten wird eingestellt.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 05. Dezember 2018 (04:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Mahlzeit. 130 bis 180 Kinder werden in Neusiedl am See derzeit noch von Montag bis Freitag mit dem Mittagessen aus der Caritas-Küche im Altenwohnheim beliefert. 2019 übernimmt dieses Service die Bäckerei Naglreiter. Im Bild die Kinder der Blumengruppe des Tabor-Kindergartens.
Böhm-Ritter

In den vergangenen Jahren hat sich das Caritas Alten-, Wohn- und Pflegeheim Haus St. Nikolaus als verlässlicher Partner im Bereich „Essen auf Rädern“ einen Namen gemacht. Die Großküche belieferte sechs Großkunden wie Kindergärten und Schulen verstreut im ganzen Bezirk. Ab Jänner 2019 wird das Haus St. Nikolaus dieses Angebot allerdings nicht mehr in seinem Portfolio führen.

Ab 2019: Naglreiter beliefert Kindergärten

Als Grund nennt die Caritas einen Mangel an Zivildienern, die das Essen ausliefern könnten. Drei Zivildiener sind derzeit im Haus St. Nikolaus beschäftigt. Zu wenig, um einen Lieferdienst aufrechtzuerhalten, weiß Caritas-Sprecherin Uli Kempf: „Wir haben keinen Puffer. Sollte einmal ein Zivi ausfallen oder ein Fahrzeug kaputt werden, würden die Kinder ohne Essen bleiben.“ Das wolle man bei der Caritas nicht verantworten.

Kempf betont allerdings, dass es weiterhin, die Möglichkeit gibt, Menüs vom Haus St. Nikolaus zu beziehen, allerdings nur wenn es die Möglichkeit gibt, die Speisen selbst abzuholen.

In Neusiedl am See sind die Kindergärten im Gartenweg und am Tabor (Taboki) betroffen. Kindergartenpädagogin Evi Weiss spricht von 60 bis 90 Kindern täglich, die im Taboki zum Mittagessen angemeldet sind, im Kindergarten Gartenweg sind es laut Kindergartenleiterin Ingrid Millner jeden Tag zwischen 70 und 90 Kinder.

„Die Kindergärten haben sich auf die Suche nach anderen Möglichkeiten gemacht und bei den städtischen Gastronomen angefragt. Die Möglichkeiten der Wirten sind aber begrenzt“, heißt es auf Anfrage aus dem Rathaus. Vor allem der logistische Aufwand sowie Ruhetage und Urlaube würden es den meisten Wirten nicht möglich machen, von Montag bis Freitag ganzjährig Mittagessen an die Kindergärten zu liefern.

Einer kann die benötigten Ressourcen aber doch bereitstellen: Eine Zusage kam von der Bäckerei Naglreiter, die bereits die Volksschule am Tabor sowie das Gymnasium und weitere Schulen und Kindergärten in umliegenden Ortschaften mit frisch gekochten Speisen beliefert. Ab Jänner 2019 kommen die Kindergärten im Gartenweg und am Tabor dazu.

Der Anbieterwechsel ist mit einer Preissteigerung von 3,40 Euro auf 3,80 Euro verbunden.