Mobile Salzkammer: "Bringen Meeresklima zum Pferd". Marco Lambert und Herwig Erlacher machen mit ihrer mobilen Salzkammer Hausbesuche: zur Behandlung oder für „Wellness“.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 21. März 2018 (11:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ein fast unscheinbarer Pferdeanhänger verspricht heilende Wirkung. Die Gerätschaften in der Sattelkammer erzeugen ein Sole-Sauerstoff-Gemisch.
BVZ

Wer an Atemwegserkrankungen oder Neurodermitis leidet, weiß es: Eine Reise ans Meer wirkt fast Wunder. Die salzige Meeresluft heilt beziehungsweise lindert die Beschwerden.

Eine ähnliche Wirkung berichten Betroffene von Besuchen in Salzgrotten, wie es sie etwa in Parndorf, Podersdorf oder Apetlon gibt. Sole ist ein seit Jahrtausenden bekanntes Allroundtalent – und sie wirkt auch bei Tieren.

Eine Erkenntnis, die sich zwei junge Unternehmer nun zu nutzen machen. Marco Lambert und Herwig Erlacher tingeln seit März mit einer mobilen „Salzgrotte“ von Pferdestall zu Pferdestall. Mit ihrer Firma Lam-Er KG, mit Sitz in Neusiedl am See, wollen sie eine Marktlücke in Österreich stopfen.

"Bringen Meeresklima zum Pferd"

„Wir sind die Ersten in Österreich, die mit einer mobilen Salzkammer für Pferde unterwegs sind. Wir bringen das Meeresklima sozusagen zum Pferd“, erzählt Lambert. In Deutschland sei das Geschäftsmodell schon verbreiteter, in Österreich gäbe es nichts Vergleichbares.

Von der positiven Wirkung auf die Rösser sind die beiden Unternehmer überzeugt. Pferde würden in unseren Breiten häufig unter Lungenerkrankungen leiden und auf Pollenflug allergisch reagieren.

„Behandlungen mittels Sole-Inhalation bringen tolle Ergebnisse“, erklärt Erlacher, der darauf verweist, dass in tierärztlich begleiteten Tests im Vorfeld bemerkenswerte Resultate erzielt worden seien. „Spätestens nach der fünften Behandlung beginnen die Pferde abzuschleimen, dadurch wird das Atmen enorm erleichtert“, weiß Marco Lambert.

Vom legalen „Doping“ bis zum Wellness

Zur Zielgruppe gehören allerdings nicht nur kranke Pferde, sondern etwa auch Turnierpferde, bei denen die Leistungsfähigkeit durch die Inhalation des Sole-Sauerstoff-Gemisches gesteigert werden kann. „Oder der Pferdehalter gönnt seinem Pferd einfach ein wenig „Wellness“, schmunzelt Lambert.

Der Zurndorfer entdeckte die Möglichkeit dieser mobilen Behandlung durch Zufall beim Surfen im Internet. Nur wenige Tage später besichtigte er mit seinem Partner Herwig Erlacher bei der Pferdemesse in München einen zur Salzkammer umgebauten Pferdeanhänger. Schnell waren sich die beiden einig, dass sie in Österreich mit diesem System durchstarten möchten.

Der Standort in Neusiedl am See soll nicht der einzige bleiben. Sollte das Geschäftsmodell aufgehen, streben Lambert und Erlacher Filialen in Süd- und Westösterreich an. Die beiden haben auch den Österreich-Vertrieb für die Geräte übernommen.