Neueröffnung im „Stadthaus“. Das ehemalige Rathausstüberl ist nun wieder geöffnet. Gäste werden von Küchenchef Emanuel Hänke bekocht.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 07. Juli 2018 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gemütlich. Die Laube im Gastgarten ist eine kleine „Oase der Ruhe“, sind sich Restaurantleiter Christoph Göschl, Chefin Marina Roth und Küchenchef Emanuel Hänke einig.
BBR

Drei Monate blieb die Küche im „Stadthaus“ in der Kirchengasse kalt. Seit mehr als drei Wochen wird allerdings wieder aufgekocht. Nach dem überraschenden Rückzug von Pächter Zsolt Kelenik nach nur sieben Monaten galt es für die Eigentümer Marina und Christian Roth Anfang April, rasch eine Lösung zu finden.

Marina Roth: "Gab einige Interessenten"

„Es gab einige Interessenten, die das Restaurant als Pächter führen wollten. Wir haben uns aber schließlich entschlossen nicht mehr zu verpachten, sondern das Restaurant gemeinsam mit unserem Hotel selbst zu führen“, erklärte Marina Roth im BVZ-Gespräch. Tatkräftige

Unterstützung hat sich das Ehepaar Roth mit Restaurantleiter Christoph Göschl und Küchenchef Emanuel Hänke geholt. Der Kittseer ist vielen Neusiedlern noch als Koch im Gasthaus „Zur Alten Mauth“ bekannt. Hänke ist seit 24 Jahren leidenschaftlicher Koch. Seine Erfahrungen sammelte er unter anderem im Schlossrestaurant Kittsee und als Küchenchef im Hotel Burgeland in Eisenstadt.

Im Stadthaus setzt Hänke auf traditionelle Wirtshausküche mit neuen Interpretationen. Auch vegetarische und vegane Variationen stehen auf der Speisekarte. „Wichtig ist, dass alles frisch gekocht wird. Es werden keine Fertigprodukte verarbeitet, es gibt nichts Eingefrorenes“, betont Restaurantleiter Göschl.

Für Gäste des Hotels soll es zukünftig auch Halbpension geben. „Noch muss sich das Team aber einarbeiten“, sagt Marina Roth.

Dann werden auch die Öffnungszeiten verlängert. Vorerst gilt allerdings: Dienstag bis Samstag 17 bis 23 Uhr, Sonn- und Feiertag 9 bis 21 Uhr.