NTG-Ausschreibung: See-Tourismus sucht neuen Chef

Die Neusiedler See Tourismus GmbH besetzt den Posten des Geschäftsführers neu, Michaela Puser geht in Altersteilzeit.

Erstellt am 21. Dezember 2016 | 05:17
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6791874_nsd51pia_ntg_team.jpg
Team. Tina Brunner und Rudolf Munzenrieder mit ihrer Chefin Michaela Puser. Derzeit hat die NTG, neben der Geschäftsführung, vier Mitarbeiter.
Foto: BVZ, Pia Reiter

Seit 1. Juli 2014 lenkt die Purbacherin Michaela Puser allein für die Geschicke der Neusiedler See Tourismus Gmbh (NTG), mit Jänner 2017 wird sie nun die Altersteilzeit antreten und die nächsten drei Jahre nur mehr 20 Stunden pro Woche arbeiten, auch aus gesundheitlichen Gründen.

„Deshalb suchen wir einen Geschäftsführer, der sich parallel dazu einarbeiten soll. Ich schaue optimistisch in die Zukunft, erste Bewerbungen sind bereits eingetrudelt, bis März soll die Entscheidung über die Nachfolge dann stehen“, erklärt Puser.

Anzeige

Bewerbungsfrist läuft bis 15. Jänner

In der Generalversammlung wird der neue Geschäftsführer dann von den Beiratsmitgliedern bestellt. Den idealen Kandidaten beschreibt die derzeitige Geschäftsführerin so: „Mein Nachfolger sollte Berufserfahrung im Destinationsmanagement haben und eine offene, direkte und unerschrockene Persönlichkeit besitzen. Ebenso sollte er oder sie beharrlich und diplomatisch sein, nur so schafft man es bei uns in der Region.“ Die Bewerbungsfrist läuft bis 15. Jänner 2017.

Puser ist derzeit mit der Umsetzung des Tourismusgesetzes (Novelle 2016) beschäftigt. Dazu wurde bereits der Tourismusverband Neusiedler See gegründet, dem derzeit 11 Orte (St. Margarethen, Trausdorf, Schützen, Donnerskirchen, Breitenbrunn, Winden, Apetlon, Andau, Wallern, Halbturn und Tadten angehören. 2017 sollen noch die Gemeinden Purbach, Jois, Bruckneudorf, Oggau, Weiden am See, Gols, Mönchhof und die Region Leithaauen in den neu geschaffenen Tourismusverband aufgenommen werden.

Die insgesamt 26 Orte im Tourismusverband zählen als ein Gesellschafter und bilden mit den neun anderen Gesellschaftern (Mörbisch, Eisenstadt, Rust, Frauenkirchen, Neusiedl am See, Podersdorf am See, Illmitz und St. Andrä am Zicksee) die Neusiedler See Tourismusgesellschaft. Als dritte Phase der Umsetzung sollen dann alle gemeinsam dem Tourismusverband Region Neusiedler See angehören. „Die NTG übernimmt die operative Arbeit für den Verband“, so Puser.