Snackeria wird zur „Steppenbar“. Mike Öztürk eröffnet im April die Imbiss-Kantine im Seebad mit einem innovativen Konzept und einem neuen Namen.

Von Paul Haider. Erstellt am 21. März 2018 (10:51)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Motiviert. Mike Öztürk und Monika Großkopf (Mitte) übernehmen die Seekantine. Das freut auch FZB-Chef Georg Glerton, Bürgermeisterin Elisabeth Böhm, die Stadträte Mario Müllner und Heinz Josef Zitz und Vizebürgermeister Thomas Halbritter.
Haider

In der kommenden Sommersaison stehen im Neusiedler Seebad einige Änderungen an. Nachdem in der Vorwoche bekannt wurde, dass die „Surfworldcup“-Veranstalter das Seerestaurant über den Sommer betreiben werden (die BVZ berichtete), wurde jetzt auch ein neuer Pächter für die Imbiss-Kantine gefunden.

"Wir sehen uns als Hotspot für Flip-Flop-Träger, Familien, Surfer und auch Senioren.“Mike Öztürk

Der Gastronom Mike Öztürk übernimmt das bisher als „Snackeria“ bekannte Lokal. Vielen Feinschmeckern wird er noch als Mitarbeiter in den Lokalen „Blaue Gans“, „Seejungfrau“, „Vinotheke“ und „DaCapo“ ein Begriff sein. Jetzt macht sich Mike Öztürk mit dem Unterfangen „Steppenbar“ selbstständig.

Der BVZ erzählt er von seinen Plänen: „Die Steppenbar soll tagsüber für die Badegäste da sein und abends ein Treffpunkt für die Neusiedler sein. Wir sehen uns als Hotspot für Flip-Flop-Träger, Familien, Surfer und auch Senioren.“

Aus alt mach neu. Die Seekantine wird als „Steppenbar“künftig auch abends geöffnet sein..
BVZ

Wie genau das kulinarische Angebot in der Steppenbar aussehen wird, steht zwar noch nicht fest, Mike Öztürk verrät aber: „Die Speisekarte sollte qualitätsorientiert und für jedermann/frau leistbar sein. Die Tiefkühlkost würden wir gerne reduzieren und durch kleinere, frisch zubereitete Speisen ersetzen.“

Öffnungszeiten erweitert

Laut Mike Öztürk werden auch die Öffnungszeiten der Kantine erweitert: „Wir haben offen bis die Gelsen kommen, auf jeden Fall bis 21 Uhr“, schmunzelt der See-Kenner.

Am 1. April sperrt Mike Öztürk zum ersten Mal die „Steppenbar“ auf. Weil die Küche noch nicht fertig ist, gibt es zum Einstand einmal Kaffee und Kuchen.