Stadt als teures Pflaster. Preisindex: Neusiedl am See mit hohem Preisniveau, vor allem Häuser und Wohnungen im Eigentum stark gestiegen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 09. März 2017 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
650.000 Euro. Beste Innenstadt-Lage am Hauptplatz hat ihren Preis. Das zum Teil unter Denkmalschutz stehende Haus kostet mehr als so mancher Neubau, das dazugehörige Grundstück hat allerdings 1.738 Quadratmeter.
Pia Reiter

Das Internet-Portal ImmobilienScout24 hat die Immobilienpreise der Stadt und im Bezirk unter die Lupe genommen. Dabei hat sich gezeigt: Den stärksten Anstieg gab es bei den Preisen für neue Häuser und gebrauchte Eigentumswohnungen.

"Preisniveau hat kräftig angezogen“

Dabei gehört die Stadt Neusiedl am See ebenso wie Eisenstadt zu Burgenlands teuerstem und begehrtestem Pflaster. „Das Preisniveau in der Stadt hat kräftig angezogen“, bestätigt Immobilienexperte Reinhard Friedl. Für Grundstücke werden durchschnittlich 230 Euro pro Quadratmeter fällig. Für ein gebrauchtes Haus sind es 2.592 Euro pro Quadratmeter, für einen Neubau zahlt man bereits 3.070 Euro pro Quadratmeter.

Einen deutlicheren Preiunterschied gibt es bei Eigentumswohnungen: Beim Kauf einer gebrauchten Wohnung muss man 1.920 Euro pro Quadratmeter investieren, für den Kauf einer neuen Wohnung sind es 3.240 Euro pro Quadratmeter.

Nähe zu Wien und Freizeitangebot

Es gibt laut Friedl mehrere Faktoren, die Neusiedl am See für Immobiliensuchende interessant macht: „Einerseits existiert in der Region durch die Nähe zum Neusiedlersee ein breites Freizeit- und Urlaubsangebot, andererseits liegt die Bundeshauptstadt Wien nur etwas mehr als eine halbe Stunde entfernt. Generell ist die Anbindung an das Autobahnnetzwerk wichtig. Auch die Versorgung mit Einkaufszentren (Parndorf) spielt einen nicht unwesentlichen Faktor.“

Auch für 2017 wird ein leichter Aufwärtstrend in Neusiedl am See erwartet.

Ganz frisch auf dem Immobilienmarkt ist ein Haus am Hauptplatz in bester Zentrumslage mit Grundstück von 1.738 Quadratmetern. Für 650.000 Euro soll die teilweise renovierungsbedürftige und unter Denkmalschutz stehende Immobilie den Besitzer wechseln. „Es gibt bereits Interessenten, viele suchen etwas spezielles. Es wäre schön, wenn wir mehr solche Häuser in Neusiedls Innenstadt hätten“, meint Michael Heller, Prokurist bei Realitäten Ehrengruber.