Theuritzbacher wird Chef der Stadtflorianis. Ab 1. Jänner übernimmt Reinhard Theuritzbacher das Kommando von Christian Harrer, der nach sieben Jahren kürzertritt.

Von Pia Reiter. Erstellt am 13. Dezember 2017 (09:29)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7123926_nsd50pia_nsd_stadtfeuerwehr_neuer_komma.jpg
Gratulierten dem neuen Kommandanten. Bezirkskommandant Ronald Szankovich, Bürgermeisterin Elisabeth Böhm, Reinhard Theuritzbacher mit Christian Harrer, Vizebürgermeister Thomas Halbritter, Günther Köstner und Bezirkskommandant-Stellvertreter Anton Kandelsdorfer.
BVZ

Am Sonntag standen bei der Stadt-Feuerwehr Wahlen auf dem Programm: Reinhard Theuritzbacher wurde von Reservisten sowie aktiven Mitgliedern zum neuen Kommandanten gewählt. Er löst damit ab 1. Jänner 2018 Christian Harrer ab, der aus gesundheitlichen Gründen kürzertritt. Stellvertreter ist Günther Köstner.

„Mir wurde vom gesamten Kommandostab die vollste Unterstützung ausgesprochen. Das war für mich sicher auch entscheidend, dass ich das mache. Ohne Rückhalt der Mannschaft ist das nicht möglich“, sagt Theuritzbacher, der im Zivilberuf Polizist ist. Seit 1995 ist er bei der Freiwilligen Feuerwehr, bis vor zwei Jahren war er Kommandant-Stellvertreter.

„Ohne Kameradschaft sind Einsätze nicht möglich, darauf baut alles auf“, betont der 34-Jährige. Das Besondere bei der Feuerwehr ist laut Theuritzbacher auch, dass man dabei nie weiß, was einen vor Ort erwartet und sich der Herausforderung zu stellen, ein Problem zu lösen.

"Möchte frischen Wind reinbringen"

„Ich möchte frischen Wind reinbringen und einiges jugendlicher gestalten“, meint der neue Kommandant, der sich auch als Sprachrohr zur Gemeinde sieht. Als Nächstes steht der Aufbau des Kommando-Stabes an.

Derzeit hat die Stadtfeuerwehr 126 Mitglieder, die Jugendarbeit wird stark forciert: „Ich hoffe, dass das von Christian Harrer so beibehalten wird“, hofft er.

Zwei Veranstaltungen der Feuerwehr für 2018 stehen bereits fest: Am 13. Jänner steigt der Feuerwehrball auf der Mauth und am Faschingdienstag findet wieder eine Party im Feuerwehrhaus statt. „Für uns ist das wichtig, denn mit dem Erlös finanzieren wir unsere Ausrüstung“, so Theuritzbacher.