Unfallbeteiligter lief davon: Alkotest positiv. Ein alkoholisierter 17-Jähriger ist Sonntagfrüh in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen und hat anschließend Reißaus genommen.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 13. August 2018 (11:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Unfall
LPD Burgenland

Bei dem Unfall auf einem Güterweg zwischen Gols und Mönchhof (Bezirk Neusiedl am See) wurden der 17-Jährige und ein 19-Jähriger verletzt. Außerdem wurde ein Strommast zerstört, berichtete die Polizei am Montag.

Die beiden jungen Männer waren auf dem Heimweg von einer Großveranstaltung, als sie mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abkamen und gegen einen hölzernen Strommast prallten, der dadurch vollständig durchtrennt wurde. Beim Eintreffen der Polizeibeamten befanden sich aber nur noch der leicht verletzte 19-Jährige sowie ein Zeuge am Unfallort. Letzterer gab an, dass der 17-Jährige davongelaufen war.

Als der 17-Jährige am Sonntagvormittag von seinen Eltern in ein Krankenhaus gebracht wurde, gab er an, sich an nichts mehr erinnern zu können. Ein Alkoholtest verlief sowohl bei dem 17- als auch bei dem 19-Jährigen positiv. Wer von den beiden das Fahrzeug gelenkt hatte, war noch Gegenstand der Ermittlungen.

Unfall
LPD Burgenland