BNI-Gründungstag: Frühstücken, um zu netzwerken. 27 Unternehmerinnen und Unternehmer schließen sich zum Unternehmernetzwerk Neusiedlersee zusammen.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 10. August 2019 (06:11)
Doris Resch
Führungstrio. Helmuth Antonu, Michael Matz und Alexander Szigeth.

Es staut sich am Donnerstag am Frühstücksbuffet im Hotel-Restaurant „Stadthaus“. Die Kaffeemaschine ist im Dauerbetrieb, die Gäste laden sich frisches Gemüse, Schinken, Müsli und Schmankerln aus der Region auf den Teller. Darunter sind einige Touristen, aber auch ganz viele Unternehmer aus der Region. Seit vier Monaten treffen sich die Wirtschaftstreibenden wöchentlich, um gemeinsam zu frühstücken und – besonders wichtig – um zu netzwerken.

Was in den vergangenen Wochen und Monaten vorbereitet wurde, wurde nun auf feste Beine gestellt. Am Donnerstag stand die offizielle Gründung des BNI Chapter Neusiedlersee auf dem Programm. BNI bedeutet Business Network International. Das Netzwerk ist weltweit in 71 Ländern mit mehr als 241.000 Mitgliedern etabliert und in kleinen regionalen Teams aus Unternehmern organisiert. Jedes dieser Teams besteht aus etwa 20 bis 60 Vertretern unterschiedlicher Fachgebiete – vom Architekten über den Rechtsanwalt, den Dachdecker und den Fotografen bis zum IT-Fachmann.

„Wir empfehlen uns weiter“

In der Region um Neusiedl am See haben sich nun 27 Unternehmer zusammengeschlossen, um den Aufbau des Netzwerkes hier voranzutreiben.

Seitens BNI wurde der Aufbau des Chapters Neusiedlersee von Stefan Gössler und Josef Weidinger begleitet. Im Zuge der Gründung wurden nun die organisatorischen Funktionen besetzt. Als Chapterdirektor wird Michael Matz (Matz der Maler) fungieren, Schatzmeister wird Alexander Szigeth (Raiffeisenbank Seewinkel-Hansag) und Helmuth Antonu (Nachfolge-Agentur/Management-&Unternehmensberatung GmbH) wird als Mitgliederkoordinator tätig sein. Diese drei bilden das Führungsteam.

Was macht das BNI aber nun eigentlich für Unternehmer so interessant? „Wir empfehlen uns untereinander weiter“, so die einfache Erklärung von Michael Matz. Deswegen sei auch nur ein Unternehmer jeder Branche in einem Chapter vertreten. „Und das wöchentliche Frühstück schafft Vertrauen, um guten Gewissens Chapter-Mitglieder weiter empfehlen zu können“, erklärt Stefan Gössler. In den ersten vier Monaten konnte das Chapter bereits einen Umsatz von rund 60.000 Euro verzeichnen, der durch Empfehlungen der Unternehmer zustande gekommen ist.

Am Gründungstag präsentierte die Gruppe das BNI-Konzept interessierten Unternehmern und lud diese ebenfalls zum Frühstück. Das Interesse war so groß, dass ein zweiter Termin angesetzt werden musste.