Sicherheit am Bahnhof: ÖBB gab Tipps. Am Freitag hat die ÖBB-Sicherheitstour auf ihrer Reise durch Österreich von 12 bis 16 Uhr Station am Bahnhof Neusiedl gemacht.

Von Redaktion noen.at. Update am 07. April 2018 (05:00)
ÖBB/Christian Zenger

Groß und Klein konnten hier interessante Einblicke bekommen und auf spielerische Weise erleben, was Sicherheit am Bahnhof bedeutet. Auf diese Art und Weise wollen die ÖBB vermitteln, was alles für die Sicherheit am Bahnhof getan wird bzw. wie man sich an einem Bahnhof richtig verhält.

Sicherheit am Bahnhof hat Vorrang        

Ziel der Tour ist es, das subjektive Sicherheitsgefühl der Reisenden zu steigern. Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ÖBB informieren die Bahnhofsbesucher, welche Maßnahmen gesetzt werden, um den Aufenthalt am Bahnhof noch sicherer zu gestalten.

Dazu zählen unter anderem Videokameras und Notrufeinrichtungen, vor allem aber auch die persönliche Präsenz der ÖBB-Sicherheitsmitarbeiterinnen und Sicherheitsmitarbeitern.

Bei einer weiteren Station konnten Interessierte Näheres zur Sicherheitskampagne „Pass auf dich auf“ erfahren. Auch die Polizei war vor Ort und gab hilfreiche Tipps zum Thema Sicherheit und zum richtigen Verhalten in Notsituationen. Verschiedene Stationen luden zum Mitmachen ein.