Boot kenterte - Vier Personen gerettet. Auf dem Neusiedler See ist gestern, Sonntagnachmittag, ein Boot gekentert.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 02. Juli 2018 (08:33)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Matt Gibson/Shutterstock.com

Laut Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) ging um 16.13 Uhr die Notrufmeldung ein, dass eine sogenannte Jolle gekentert sei und vier Personen nordwestlich von Podersdorf (Bezirk Neusiedl am See) im Wasser schwimmen würden. Sie konnten unverletzt gerettet werden, hieß es am Montag gegenüber der APA.

Nach der Alarmierung rückten unter anderem die Feuerwehrboote Neusiedl am See und Weiden am See aus. "Die Besatzung entdeckte kurz darauf im Bereich zwischen Podersdorf und Breitenbrunn (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) die im Wasser schwimmenden Personen", schilderte ein Sprecher der LSZ.

Insgesamt sechs Feuerwehren und die Wasserrettung waren im Einsatz. "Da die Rettung allerdings wirklich sehr flott war, konnten wir mit unserem Boot aus Mörbisch rasch wieder umdrehen", so der Sprecher. "Zwischen der Notrufmeldung und der Bergung vergingen lediglich 23 Minuten. Das war wirklich relativ schnell", meinte er zur APA.