Bulgare wollte mit gefälschtem Führerschein einreisen. Ein 32-jähriger Bulgare hat am Dienstag versucht, mit einem gefälschten Führerschein über den Grenzübergang Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) einzureisen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 05. September 2018 (14:04)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Bilderbox.com

Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass es sich bei dem Dokument um eine Totalfälschung handelt, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Mittwoch mit.

Der 32-Jährige gab an, den Führerschein um 450 Euro von einem ehemaligen Arbeitskollegen in Tschechien gekauft zu haben. Er musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wurde angezeigt.