Bulgare wollte mit gefälschtem Führerschein einreisen

Ein 43-jähriger Bulgare hat am Montagnachmittag versucht, mit einem gefälschten Führerschein über den Grenzübergang bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) einzureisen.

Redaktion, APA Erstellt am 31. Juli 2018 | 08:54
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Verkehrskontrolle Führerschein Symbolbild
Foto: ÖAMTC

Die Grenzpolizeibeamten stellten bei einer Kontrolle fest, dass bei dem Dokument wesentliche Sicherheitsmerkmale fehlten, berichtete die Polizei am Dienstag.

Der 43-Jährige gab an, den Führerschein in Bulgarien um rund 360 Euro gekauft zu haben. Er wurde angezeigt und musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Der Führerschein wurde sichergestellt.